Kurs weiterempfehlen

Luftbildaufnahmen mit Drohnen erfassen und auswerten

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Kurs ID
FO 2019-29

Kursinhalte
Drohnen sind allgegenwärtig und werden oft zur Erstellung von spektaktulären Bildern und Filmen eingesetzt. Diese Geräte finden aber auch in der Wissenschaft zunehmend Anwendungen. So lassen sich spezifische Messgeräte und Spezialkameras an den Drohnen montieren, um mit wenig Aufwand Umweltanalysen durchzuführen. In diesem Kurs wird der Umgang mit Drohnen geübt, eine kleine Messkampagne durchgeführt sowie die Datenverarbeitung durchgespielt. Dabei werden z.B. landwirtschaftliche Flächen mit einem multispektralen Sensor kartiert und auf den Chlorophyllgehalt untersucht, oder aber ein 3D-Modell eines Gebäudes mit Hilfe von RGB-Aufnahmen erstellt. Neben der Aufnahme der Daten wird auch die Auswertung der aufgenommenen Daten mit einem GIS (in ArcGIS und QGIS) oder mit spezifischer Bildverarbeitungssoftware exemplarisch durchgeführt. Auch die Anwendung von thermalen Infrarot-Sensoren z.B. in der Gewässeranalyse oder Gebäudeuntersuchung kann ein Thema sein.

Der Kurs beginnt am Freitagmittag mit einer Einführung und der Flugplanung. Je nach Wetter wird die Messkampagne am Freitagnachmittag oder am Samstagvormittag durchgeführt. Am Freitagabend ist ein gemeinsames Nachtessen mit Zeit für den persönlichen Austausch geplant.
Zielgruppe
Mittelschullehrpersonen aus den Fachbereichen Geographie, Physik, Biologie oder Chemie
Kursort
Kantonsschule Wil
Kursbeginn
30.08.2019
Termine
Freitag, 30. August (13.15 Uhr) bis Samstag, 31. August 2019 (16.00 Uhr)
Kursleitung
Helge Aasen, Dozent am Departement Umweltsystemwissenschaften ETHZ
helge.aasen@usys.ethz.ch
Reik Leiterer, Science Lab, Geographie Uni Zürich
reik.leiterer@geo.uzh.ch
Daniel Schläpfer, ReSe Applications GmbH / Kanti Wil
daniel@rese.ch
Organisation
Urs Gruber, urs.gruber@kantiwil.ch
Kurskosten
siehe Bemerkungen
Anmeldefrist
30.06.2019
Bemerkungen
Kurskosten

Lehrpersonen von privaten Mittelschulen, Pädagogischen Hoch­schulen, Verbandsschulen und ausserkantonalen Schulen bezahlen eine Gebühr von Fr. 200.--, jeder weitere Tag Fr. 100.--. Die Kurskosten werden nachträglich in Rechnung gestellt.

Die FORMI übernimmt die Übernachtungskosten für Lehrpersonen des Kantons St. Gallen.



Je nach Teilnehmerzahl wird die Anzahl Referenten oder die Kursdauer angepasst.

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Zurück