Kurs weiterempfehlen

Die Umsetzung des revidierten Raumplanungsgesetzes: Konkrete Beispiele aus der Ostschweiz.

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Kurs ID
FO 2020-27

Kursinhalte
Das revidierte Raumplanungsgesetz (RPG) ist seit Mai 2014 in Kraft. Die Kantone mussten in der Folge ihre kantonalen Planungs- und Baugesetze an das neue RPG anpassen. Im Kanton St. Gallen ist das überarbeitete kantonale Gesetz seit dem 1. Oktober 2017 in Kraft und die Gemeinden müssen sich entsprechend seit diesem Zeitpunkt nach diesem neuen kantonalen Gesetz richten. Ziel dieses Kurses ist es, die konkreten Auswirkungen der revidierten Gesetzgebung an illustrativen Beispielen exemplarisch aufzuzeigen und zwar so, dass die Kursteilnehmenden diese Beispiele ohne grossen Aufwand in den eigenen Unterricht einfliessen lassen können. Die folgenden Aspekte werden dabei behandelt:
  • Festlegung des Wachstumspotentials einer Gemeinde
  • Erfahrungen mit der Mehrwegabschöpfung
  • Vorgehen bei Rückzonungen / Massnahmen gegen Baulandhortung
  • Massnahmen zur Förderung der Verdichtung / Massnahmen gegen die Zersiedlung
  • Bauen ausserhalb von Bauzonen
Welche der oben genannten Aspekte boten/bieten welche Herausforderungen bei der Umsetzung? Welche Strategien werden angewendet, um das neue Gesetz umzusetzen? Was hat sich bewährt und was nicht? Die Referenten bringen dabei sowohl die Sicht der Forschung (Hochschule Rapperswil), als auch diejenige des Kantons (AREG) und der Gemeinden ein.
Zielgruppe
Lehrpersonen aus den Fächern Geografie und Wirtschaft und Recht.
Kursort
Kantonsschule Wil
Kursbeginn
05.06.2020
Termine
Freitag, 05. – Samstag, 06. Juni 2020, Fr, 13.30 – Sa, 16.00 Uhr
Kursleitung
Prof. Dirk Engelke, Institut für Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung, IRAP, Hochschule Rapperswil (Freitagnachmittag und Samstagmorgen Sicht der Forschung, Sicht des Bundes)
Bruno Thürlemann, Leiter Amt für Ortsplanung (Kanton SG, AREG) (ganze Zeit Sicht des Kantons)
3 Raumplaner von Gemeinden (konkrete Musterbeispiele, 1x Freitag Nachmittag, 2x Samstag Sicht der Gemeinden)
Organisation
Urs Gruber, urs.gruber@kantiwil.ch
Kurskosten
Lehrpersonen von privaten Mittelschulen, Pädagogischen Hochschulen, Verbandsschulen und ausserkantonalen Schulen bezahlen eine Gebühr von Fr. 300.--. Die Kurskosten werden nachträglich in Rechnung gestellt.
Anmeldefrist
05.05.2020

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Zurück