Kurs weiterempfehlen

Goldgräberstimmung beim deutschen Wortschatz (WARTELISTE)

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Kurs ID

HS17.15

Kursinhalte

Gezielte Wortschatzarbeit in der Muttersprache auf der Gymnasialstufe mag vielleicht etwas ungewohnt anmuten. Doch folgende Gründe sprechen entschieden dafür: 1. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die Latein und Griechisch lernen und dadurch über den Bereich der Fremdwörter in der deutschen Sprache sehr profitieren, nimmt stetig ab; 2. Etliche Schülerinnen und Schüler lesen heute in der Freizeit nur noch wenig und auch ihr mündlicher Sprachinput bewegt sich in einem relativ engem Sprachrahmen; 3. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund verfügen nur über ein aktives wie auch passives Minimalvokabular. Wörter sind aber die Bausteine der Sprache. Sie sind das Basiswerkzeug, um einen Text zu verstehen, zu komponieren und sich auch mündlich adäquat ausdrücken zu können. Vor diesem Hintergrund ist zu fragen, wie sich der Wortschatz im Deutschunterricht über eine längere Zeitspanne vergrössern und verbindlich machen lässt.
 
 
Inhalte und Ziele

  • Die Teilnehmenden erhalten Anregungen, wie ein Vokabular gezielt aufgebaut werden kann, und machen sich Gedanken über Kompetenzbereiche und über das Potential einer diachronen Wortschatzbetrachtung.
  • Es werden aktuelle Forschungsansätze zum Thema gesichtet und diskutiert.
  • Der Kurs stellt Unterrichtsvorschläge und Beispiele von Prüfungen zur Diskussion.
  • Die Teilnehmenden besprechen Vokabularien zu literarischen Texten, vergleichen verschiedene Vokabularsammlungen und machen sich vertraut mit technischen Möglichkeiten, um schnell und effizient ein Vokabular zu erstellen.
 
Methoden
  • Inputreferate, Diskussionen im Plenum, Partner- und Gruppenarbeit
  • Vorstellen und Diskussion von Beispielen aus dem Unterricht der Referenten
  • Analyse von Texten in Bezug auf das Vokabular
  • Kritische Sichtung von Arbeitsanregungen für Schülerinnen und Schüler
  • Austausch von eigenen Erfahrungen

Zielgruppe

Maturitätsschullehrpersonen für Deutsch und weitere Interessierte

Kursort

Zentrum für Weiterbildung UZH, Schaffhauserstrasse 28, 8057 Zürich

Kursbeginn

01.02.2018

Termine

Donnerstag, 1. Februar 2018, 9.30 – 17.00 Uhr

Anbieter

Universität Zürich
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Lehrerinnen- und
Lehrerbildung Maturitätsschulen
Kantonsschulstrasse 3
8001 Zürich

Kursleitung

Dr. Stefan Hofer-Krucker Valderrama, Dozent für Fachdidaktik Deutsch, Abteilung LLBM, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich; Lehrer für Deutsch und Spanisch an der Kantonsschule Enge, Zürich
Jürg Dreifuss, Lehrer für Deutsch, Philosophie und Latein an der Kantonsschule Enge, Zürich

Kurskosten

CHF 220.—

Anmeldefrist

02.01.2018

Bemerkungen

Kurs ausgebucht.

Anmeldungen nur noch für Warteliste möglich.


AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Zurück