Kurs weiterempfehlen

Klimawandel, Politik und Gerechtigkeitsfragen

AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Untertitel

Grundlagen für den Philosophie-, Geographie- und Geschichtsunterricht

Kurs ID

FS18.14

Kursinhalte

Der Klimawandel stellt nicht nur eine der grössten Herausforderungen für die Menschheit dar. Er betrifft heutige Schülerinnen und Schüler in ihrer Zukunft direkt. Gleichzeitig wirft der Klimawandel grundlegende Fragen aus den Fächern Philosophie, Geographie und Geschichte auf, die ein multidisziplinäres Verständnis erfordern. Aus der Perspektive der Philosophie, insbesondere der Klimaethik und der Gerechtigkeitstheorie, führt dieser Weiterbildungskurs in die komplexen Grundlagen sowie die politischen und ethischen Herausforderungen des Klimawandels ein.
 
Inhalte und Ziele

  • Die zentralen Konzepte der Klimaethik und -gerechtigkeit kennen und anwenden
  • Die politischen, natur- und sozialwissenschaftlichen Zusammenhänge rund um den Klimawandel verstehen und ethisch reflektieren
  • Ansatzpunkte für den eigenen Unterricht entwickeln

Methoden
  • Inputreferate
  • Plenumsdiskussionen
  • Fall-Übungen

Zielgruppe

Maturitätsschullehrpersonen für Philosophie, Geographie, Geschichte und weitere Interessierte

Kursort

Zentrum für Weiterbildung UZH, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich

Kursbeginn

31.05.2018

Termine

Donnerstag, 31. Mai 2018, 9.30 – 16.30 Uhr

Anbieter

Universität Zürich
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Lehrerinnen- und
Lehrerbildung Maturitätsschulen
Kantonsschulstrasse 3
8001 Zürich

Kursleitung

Dr. Ivo Wallimann-Helmer, Studien- und Geschäftsleiter der Advanced Studies in Applied Ethics, Ethik-Zentrum der Universität Zürich

Kurskosten

250.–

Anmeldefrist

30.04.2018


AnmeldungSie können sich direkt online zum Kurs anmelden.
Zurück