Medienberichte zum schulischen Unterrichten gemeinsam kritisch hinterfragen

InscriptionVous pouvez vous inscrire online
Langue du cours

Deutsch

Objectif

Bücher, Zeitungsartikel, Dokumentationen und wissenschaftliche Fachliteratur präsentieren häufig Ergebnisse der Lehr- und Lernfor- schung. Doch welche dieser Quellen spiegeln die Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Studien korrekt wider? Welche Quellen bieten vertrauenswürdige Befunde einschliesslich Interpretation, die in den eigenen Unterricht integriert werden können?

In dieser Veranstaltung werden die Teilnehmenden basierend auf Medienmeldungen der letzten Jahre darin geschult, wichtige Quali- tätsaspekte der Lehr- und Lernforschung zu erkennen. Das Ziel ist es, voreiligen Interpretationen vorzubeugen und gemeinsam zu lernen, sich mit dem Wert von Fachliteratur und Medienmeldungen kritisch auseinanderzusetzen und darüber auszutauschen.

Contenu du cours

Die Teilnehmenden lernen die wichtigsten Qualitätsaspekte der Lehr- und Lernforschung kennen.
Die Teilnehmenden lernen, Fachliteratur und Medienmeldungen kritisch zu beleuchten und sich über deren Wert für den eigenen Unterricht auszutauschen.

Méthodes:

- Theoretischer Input zu Lernmythen und zentralen Erkenntnissen der Lehr-Lern-Forschung
- Hinweise auf Möglichkeiten, das eigene Wissen zu vertiefen
- Praxisorientierte Beispiele der Umsetzung zentraler Erkenntnisse in die schulische Praxis

Public-cible

Maturitätsschullehrpersonen aller Fächer

Lieu du cours

ETH Zürich, Zentrum

Début des cours

05.03.2018

Dates de cours

Montag, 5. März 2018, 9.00 – 12.30 Uhr

Fournisseur de cours

ETH Zürich

Direction du cours

Dr. Peter Edelsbrunner, Lehr- und Lernforschung, ETH Zürich

Prix du cours

CHF 120.-

Délai d'inscription

23.02.2018


InscriptionVous pouvez vous inscrire online
Zurück