Testing for Learning – Wann und warum sind Leistungserhebungen lernförderlich? (Alle Fächer!)

InscriptionVous pouvez vous inscrire online
Langue du cours

Deutsch

Objectif

Leistungserhebungen werden häufig lediglich mit dem Ziel der Notengebung durchgeführt. Neue Erkenntnisse der psychologischen Lehr-Lern-Forschung zeigen jedoch, dass Leistungserhebungen auch effektiv eingesetzt werden können, um den Lernprozess der Schülerin- nen und Schüler zu unterstützen. Insbesondere können sie genutzt werden, um das Wissen der Schülerinnen und Schüler zu aktivieren, selbstregulierte Lernprozesse in Gang zu setzen und aufschlussreiches Feedback zur Effektivität des Unterrichts zu erhalten. Lernförderliche Leistungserhebungen können ohne grossen Zeit- und Korrekturaufwand substanziell zur Optimierung des Lernprozesses beitragen

Contenu du cours

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in den Forschungsstand zu lernförderlichen Leistungserhebungen (formatives Assessment, Testing- Effekt, selbstreguliertes Lernen). Darüber hinaus werden verschiedene Techniken zur Erfassung des Lernerfolgs vermittelt. Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, wie diese Techniken im Unterricht eingesetzt und produktiv ausgewertet werden können.

Méthodes:

- Theoretischer Input zur Bedeutung von Leistungserhebungen für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler
-  Hinweise auf Möglichkeiten, das eigene Wissen zu vertiefen
- Praxisorientierte Beispiele des Einsatzes von lernförderlichen Leistungserhebungen im Unterricht

Public-cible

Lehrpersonen (Primar- und Sekundarstufe) aller Fachrichtungen

Lieu du cours

ETH Zürich, Zentrum

Début des cours

04.05.2018

Dates de cours

Freitag, 4. Mai 2018, 9.15 – 13.00 Uhr

Fournisseur de cours

ETH Zürich

Direction du cours

- Prof. Dr. Roland H. Grabner, Institut für Psychologie, Universität Graz
- Prof. Dr. Henrik Saalbach, Institut für Bildungswissenschaften, Universität Leipzig

Prix du cours

CHF 120.-

Délai d'inscription

20.04.2018


InscriptionVous pouvez vous inscrire online
Zurück